Leitideen und Konzeption

Die Grundlage der Zugehörigkeit zum Rock&Bloc-Team ist die regelmäßige Teilnahme an einem leistungsorientierten Training unter fachmäßiger Betreuung mit Hinführung zu altersgemäßen Wettkämpfen. Neben dem Ziel der Leistungssteigerung stehen die Zusammengehörigkeit in der Gruppe, das gemeinsame Erlebnis sowie der Spaß an der Bewegung in der Vertikalen im Vordergrund. Schrittweise werden die Mitglieder an das Felsklettern und dem damit verbundenen Naturerlebnis herangeführt.

 

Was erwartet Dich im Rock&Bloc-Team?

  • zweimal wöchentliches Training. Dieses ist eindeutig leistungsorientiert, wozu auch Krafttraining und Wettkampfvorbereitung gehört
  • Kompetente, gut ausgebildete Trainer, die dich im Rahmen des Teams individuell fördern
  • regelmäßige Fahrten zu regionalen und überregionalen Wettkämpfen
  • regelmäßige Fahrten zu Felsklettergebieten der Region und gelegentliche mehrtägige Klettercamps
  • Aufstiegschancen in einem vierstufigen Teamaufbau, bis hin zum Stützpunktkader, dessen Mitglieder auf bundesweiten Wettkämpfen teilnehmen
  • Unterstützung durch unsere Sponsoren

 

Was erwarten die Trainer von Dir?

  • Motivation, Ehrgeiz, Teamfähigkeit
  • regelmäßige Teilnahme an möglichst jedem Training
  • realistische Selbsteinschätzung 

 

Rahmenbedingungen

  • Einteilung der Mitglieder in homogene, überschaubare Trainingsgruppen (ab ca. 8 Jahren)
  • Angebot gemeinsamer Veranstaltungen (Kletterfahrten, Alpinkletterkurse,...)
  • Mitgliedschaft bei der Alpenvereinssektion Rosenheim
  • Erhebung eines Spartenbeitrags von 80,-- €/Jahr zur Finanzierung der verschiedenen Aktivitäten

 

Beitritt zum Rock&Bloc-Team 

Im Rock&Bloc-Team werden kletterbegeisterte Kinder und Jugendliche speziell gefördert. Um allen Interessierten Kindern und Jugendlichen eine gerechte Chance auf einen Platz im Team zu geben, führen wir ab 2009 regelmäßige Sichtungstrainings durch.

In diesen Sichtungstrainings werden die Kinder und Jugendlichen von unseren Trainern beobachtet und gemeinsame Gespräche sollen zeigen, ob die "Chemie" stimmt. Diese Sichtungstrainings finden halbjährlich statt und im Anschluss wird entschieden, ob eine Aufnahme ins Team möglich ist. Auch Teammitglieder, die im vorangegangenen Jahr durch chronische Trainingsabwesenheit oder -unlust geglänzt haben, können von den Trainern ins Sichtungstraining geschickt werden.