| Erstellt von Manfred Mauler

Auch im neuen Wettkampfmodus klettern Finsterwalder Rock&Blocler an die Spitze

In den Disziplinen Boulder, Lead und Speed qualifizierten sich die größtenteils aus Rock&Bloc-Teammitgliedern bestehende Schulmannschaft des Sebastian-Finsterwalder Gymnasiums Rosenheim mit einem ersten und zweiten Platz eindrucksvoll für das Bezirksfinale.

Nachdem im letzten Schuljahr ein neuer Wettkampfmodus im Sportklettern im Rahmen der Schulsportwettbewerbe erfolgreich getestet wurde, startete dieses Jahr die Wettkampfsaison im Bezirkshalbfinale in Bischofswiesen mit einem bewegungsintensiven Kletter-Dreikampf. Alle startenden Schüler/innen durften in zwei Speedrouten, vier Bouldern und zwei Seilkletterrouten antreten.

Nach einem anstrengenden Tag für Teilnehmer und Betreuer konnten sich die Kletterer vom Sebastian-Finsterwalder Gymnasium Rosenheim über einen sechsten, einen zweiten und einen ersten Platz freuen.

In der Altersklasse II (Jahrgang 2003 und jünger) trat unsere Schule mit Lorenz Kronast, Patrick Anderl, Jonas Knerich und Jakob Frohwein an. Aufgrund von Schulaufgaben und anderen Verhinderungen konnten mehrere Stammkräfte nicht mitfahren. Umso erfreulicher war die starke Mannschaftsleistung, die mit einem zweiten Platz belohnt wurde.

In der Altersklasse III (Jahrgang 2003 und jünger) startete mit Amelie Nickl, Carla Frohwein, Nicolas Hoffrichter, Emma Ludwig, Chiara Pahlke und Vanessa Schuller      eine noch wettkampfunerfahrene, sehr junge Nachwuchsmannschaft. Trotzdem kämpften sie in allen drei Disziplinen eindrucksvoll und landeten letztlich auf dem sehr guten 6. Platz im Mittelfeld, teilweise vor deutlich größeren und älteren Mannschaften.
Unserer erste Mannschaft in dieser Altersklasse in der Besetzung mit Olivia Fertig, Janina Hanslik, Katharina Reichelt, Lukas Gozolits, Toni Bauerschmitt und Timon Giess beindruckte die Konkurrenz in allen drei Disziplinen. Mit sehr guten Boulderleistungen, vier Top-Begehungen in der Finalleadroute und der zweitbesten Speedzeit des Tages holten sie sich souverän den ersten Platz und qualifizierten sich ebenso wie die ältere Mannschaft für das Bezirkshalbfinale am 04.04. in Rosenheim.

Für die dortige anstehende Qualifikation für das Landesfinale sind wir schon sehr motiviert!