| Erstellt von Manfred Mauler

Stockerlplätze auf der ersten Station der Deutschen Bouldermeisterschaften

Überzeugender Saisonauftakt der Rosenheimer Kletterszene

Nach der Winterpause und einem ausgiebigen Aufbautraining durften die Rosenheimer Kletterer endlich wieder in die Wettkampfsaison starten. Der erste Teil der Saison besteht traditionell aus den Bouldern. Bouldern ist Klettern ohne Seil in Absprunghöhe über Fallschutzmatten.

Als Formtest diente die Vorausscheidung, das sogenannte „Local Battle“ der „Hardmoves“. Die „Hardmoves „ sind ein Europaweiter Teamwettkampf bei dem jeweils in den Hallen vorqualifizierte Teams gegeneinander Klettern. Ziel dabei ist es soviele Boulder wie möglich zu schaffen und damit Punkte für das Team zu sammeln. Mit einer guten Mischung aus „alten Hasen“ im Wettkampfgeschehen wie dem Kletterhallenchef Bruno Vacka und Nicolas Linder sowie einigen „jungen Wilden“ wie Bettina Aschauer, Niklas Woltmann und Jonas Fertig konnte sich die 21 köpfige Mannschaft souverän als zweiter hinter dem Team der Boulderwelt München für das Finale qualifizieren. Beim Finale am 5.3. in Wuppertal werden dann Europas 25 beste Teams gegeneinander antreten. Die Besten 6 Teams des Finales machen dann in der historischen Schwimmoper den Sieger über Wasser aus.

Dass die großartige Leistung der Youngstars bei den Hardmoves kein Zufallsprodukt war zeigte der folgende erste Teil der Deutschen Meisterschaft im Bouldern in Hannover. Die 17-jährige Bettina Aschauer aus Nicklheim konnte mit einer konstanten Leistung über Qualifikation, Halbfinale und Finale einen überragenden Zweiten Platz erklettern. Vor sie schaffte es nur noch die routinierte Monika Retschy aus München.

Am darauffolgenden Tag bei der Jugend scheiterten gleich 3 der starken Rosenheimer denkbar knapp an der Qualifikation. Mit dem jeweils 11ten Platz ihrer Altersklasse wäre es für Pia Haas, Niklas Woltmann und Selina Aschauer nur noch ein Griff ins Finale der Besten 10 gewesen.

Dass im Finale nochmal alle Karten neu gemischt werden zeigte Jonas Fertig. Er holte sich in überzeugender Form, jedoch trotzdem denkbar knapp den Tagessieg in der Jugend B.

Der nächste Deutsche Bouldercup findet im April im Stuntwerk Köln statt.