| Erstellt von OVB 25.08.2014 /Kirsten

Schwierige Wegpassagen zum Brünnstein entschärft

Der Deutsche Alpenverein (DAV) sieht im Rahmen seiner Lehrgänge für Jugendleiter auch einen einwöchigen Kurs zum Wegebau in den Bergen vor.

Gerd Ritthammer (im Bild Zweiter von rechts), Wegebaureferent der Sektion Rosenheim im Arbeitsgebiet Brünnstein, bot sich auch in diesem Jahr wieder an, die jungen Kursteilnehmer in diese schweißtreibende Spezialarbeit einzuweisen. Auf dem Weg Nr. 651 von der Rosengasse bis zum Brünnsteinhaus konnten so schwierige Wegpassagen für die Bergwanderer passabel begehbar gemacht werden. Sieben Jugendliche aus Mainburg, Darmstadt, Markt Schwaben, Ebingen, Hof, Immenstadt und Passau nahmen Quartier auf dem Brünnsteinhaus und machten sich täglich auf zu den Baustellen. Schottersteine, Eisenstäbe und Holzstangen wurden mühsam vor Ort gebracht. Unter Anweisung des Wegebaureferenten eigneten sich die jungen Menschen unter Einsatz von Pickel, Schaufel, Hammer, Motorsäge und -bohrer viel Wissen um den Wegebau in den Alpen an. Viele Wanderer zeigten schon während dieser Arbeiten große Anerkennung. Foto Knarr