Jugendleiter*in

Amtsdauer und Wahl

Der*Die Jugendleiter*in

  • wird auf Vorschlag des Jugendausschusses vom Vorstand der Sektion bestellt.

Hauptaufgaben

Der*Die Jugendleiter*in

  • leitet regelmäßig eine Kinder- oder Jugendgruppe
  • organisiert Ausfahrten
  • nimmt an den Landes- und Bundesjugendleitertagen teil
  • nimmt an den Sitzungen des Jugendausschusses der Sektion teil

Wichtige Einzelaufgaben

Der*Die Jugendleiter*in

  • betreut das regelmäßige Gruppentreffen
  • lädt die Eltern der Kinder/Jugendlichen zu gemeinsamen Abenden ein
  • beantragt Zuschüsse für geplante Ausfahrten beim*bei der Jugendreferent*in
  • orientiert sich an den Erziehungs- und Bildungszielen der JDAV

 Notwendige Kompetenzen

Der*Die Jugendleiter*in verfügt über/hat

  • Führungskompetenz
  • Realistische Selbsteinschätzung
  • Kreativität
  • Verantwortungsbewusstsein
  • eine einwöchige Grundausbildung bei der JDAV absolviert
  • einen Erste-Hilfe Kurs besucht
  • mindestens einen Kletterschein Toprope
  • schon den 16. Geburtstag gefeiert
  • die Bereitschaft, sich mit Gruppenpädagogik und dem eigenen Verhalten auseinanderzusetzen

 Grundlagen der Arbeit

Der*Die Jugendleiter*in kennt die rechtlichen und verbandlichen Strukturen der Jugendarbeit, wie

  • Jugendordnung der Sektion
  • Bundesjugendordnung der JDAV
  • Grundsätze, Erziehungs- und Bildungsziele der JDAV und die
  • Satzung der Sektion

Finanzielle Entschädigung

Der*Die Jugendleiter*in

  • erhält eine Aufwandsentschädigung nach § 3 Abs. 26 EStG
  • bekommt alle Auslagen, die im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit anfallen, ersetzt

Sonstige Vergünstigungen

Der*Die Jugendleiter*in

  • erhält einen qualifizierten Nachweis (Kompetenznachweis)
  • kann auf Kosten der Sektion Fortbildungen zur Erlangung und Weiterentwicklung der notwendigen und wünschenswerten Kompetenzen besuchen
  • ist berechtigt zum Erwerb der JULEICA (Jugendleitercard)
  • erhält Einkaufsmöglichkeiten zu vergünstigten Konditionen bei unseren Partnern

Zeitaufwand

Der*Die Jugendleiter*in hat für

  • regelmäßige Gruppenstunden
  • Organisieren und Durchführen von Ausfahrten

je nach Lust und Laune mit einem Zeitaufwand von

  • 2 - ? Std./Woche und
  • 6 - ? Wochenenden

im Jahr zu rechnen.