| Erstellt von Manfred Mauler

Finsterwalder Kletterer des Rock&Bloc-Teams unter den TOP 5 in Süddeutschland

Gegen starke Konkurrenz aus Sachsen, dem Saarland und Bayern klettern R&B-Teammitglieder vom SFG Rosenheim beim DAV Schulcup, einem Vorläufer eines Bundesfinales im Sportklettern, auf den beeindruckenden 5. Platz

Nachdem im Sportklettern bei Schulwettkämpfen bisher das bayerischen Landesfinale die letzte Wettkampfebene war, wurde kurz vor der Olympia-Premiere von Sportklettern in Tokio 2020 dank der Initiative einiger engagierter Lehrkräfte mit dem DAV Schulcup erstmals eine Art Bundesfinale im Sportklettern veranstaltet.
Da leider die Meldezahlen aus den anderen Bundesländern recht spärlich ausfielen, wurde auch unsere Schule kurzfristig zu diesem Wettkampf eingeladen. Unsere sehr junge Mannschaft des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums präsentierte sich gegen die starke Konkurrenz aus Sachsen, dem Saarland und Bayern eindrucksvoll und spielte alles andere als die Rolle des Lückenfüllers – doch dazu gleich mehr.
Ähnlich zum olympischen Format mussten die Schülerinnen und Schülern in den Disziplinen Speed, Bouldern und Lead an den Start. Im Speed standen zwei Durchgänge an einer Nichtnormwand auf dem Programm. Die Boulder waren durchweg im Newschool-Style geschraubt und verlangten neben einer ordentlichen Portion Maximalkraft auch sehr viel Bewegungsgefühl und Koordination. In den beiden Seilrouten war dann nochmal die Kraftausdauer an kleinen Leisten und pressigen Slopern gefragt.
Diesen Herausforderungen stellten sich Katharina Reichelt, Janina Hanslik, Olivia Fertig, Lukas Gozolits, Timon Giess und Jakob Frohwein mit Bravour. In der Mannschaftsgesamtwertung lag das SFG dann nur ganz knapp geschlagen auf dem hervorragenden 5. Platz, wenn man bedenkt, dass die siegreiche Konkurrenz aus Würzburg im Schnitt zwei Jahre älter war. Dies lässt für die Zukunft hoffen, dass die langjährige Erfolgsquote unserer Schule als bayerischer Meister auch auf der Ebene eines Bundesfinales in Zukunft weitergeführt werden kann.