| Erstellt von Valentin Heimbeck und Manfred Mauler

Mehrere Stockerlplätze beim Kettermix am Wintercup in Mondsee

Paula, Hannah und Olivia holten sich auf der dritten Station des diesjährigen Wintercups ein beeindruckender Manier Stockerlplätze gegen die starke (männliche) Konkurrenz.

Nachdem fast alle pünktlich um 6.45 Uhr am Park & Ride in Pfrauendorf erschienen sind, ging es höchst motiviert in einer ca. 1 ¼ h Autofahrt in die Kletterhalle nach Mondsee.

Nach der Registrierung ging es zum gemeinsamen Aufwärmen: ein bisschen mit Laufen den Kreislauf in Schwung bringen, und dann alle wichtigen Gelenke von Kopf bis Fuß mobilisieren. Danach ging es an die Aufwärmwand zum Einbouldern, bis kurz vor Beginn des Wettkampes.

Ab 9.15 hatten die Starter und Starterinnen 4 h Zeit eine gewisse Anzahl an Bouldern und Routen, die in ihrer Alterklasse vorgegeben waren, zu klettern. In den Routen hatte man einen Versuch und die Boulder konnte man drei Mal probieren. Aufgrund der Vielzahl an Startern aus dem südostbayerischen und österreichischen Raum, hatte man oft sehr lange Wartezeiten bis man wieder in die Tour oder Route einsteigen konnte. Daher war auch eine gute Taktik von Bedeutung für eine gute Platzierung.  Aber auch durch Beobachten des gerade Kletternden konnte man sich einiges Abschauen und seine Teamkollegen konnten zum Top hinauf angefeuert werden.

Neben einer sehr guten Mannschaftsleistung durfte sich der Trainer Valentin Heimbeck über drei Stockerlplätzten seiner Schützlinge freuen.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Hannah Gstatter     3    U 12 Hobby
Paula Thalhauser    2    U 12 Hobby
Jouna Gareis            8    U 12 Profi
Simon Rüb             13    U 12 Profi
Benjamin Hein      10    U 14 Hobby
Valentin Schuller     8    U 14 Hobby
Manou Gareis        22    U 14 Profi
Elisa Kittelberger     9    U 14 Profi
Jakob Neri              24    U 14 Profi
Nathalie Rüb            4    U 14 Profi
Olivia Fertig              2    U 16 Hobby