| Erstellt von Lucas Kays und Manfred Mauler

Rock&Bloc-Team erfolgreich im Lead im Angesicht des Watzmannes

Hervorragende 7 Finalplatzierungen und 3 Stockerlplatzierungen standen am Ende eines langen Wettkampftages auf der Habenseite unserer Nachwuchskletterer des Rosenheimer Talentsichtungszentrums und Regionenkaders Süd-Ost.

Am 25.6. machten sich 7 Uhr 9 Starter*innen aus dem Rock & Bloc Team - noch etwas müde, aber gut gelaunt- auf den Weg in Richtung Berchtesgaden. Der Watzmann - noch wolkenverhangen - interessierte uns heute nicht. Ziel war die Kletterhalle in Bischofswiesen.

Unser Team startete in allen 4 Klassen ( männlich, weiblich jeweils in Jugend C und D).

Es waren bereits alle Routen zum Anschauen geschraubt. Schnell ging es zur Analyse und zum Aufwärmen.

In Jugend D hatten Johanna, Isabell und Sebastian ihre erste Route im Vorstieg und die zweite Route im Toprope zu bewältigen. Etwas Durcheinander kam zu Stande, als den Veranstaltern klar wurde, dass die Routen zu leicht geschraubt und alle Teilnehmer sie getopt haben. Schnell stand eine neue Route - die ursprünglich geplante Finalroute - zur Verfügung, um die Qualifikation abzuschließen. Für das Finale konnten sich alle 3 Rock&Bloc´ler qualifizieren.

In der Jugend C hatten unsere 6 Kids 2 Routen im Vorstieg zu klettern. Jouna und Simon zeigten eine gute Leistung, kletterten jedoch in der starken Konkurrenz nur wenige Griffe am Finale vorbei. Thomas, Korbinian, Lucas und Paula schafften es hingegen ins Finale. Nach einer Pause mit Stärkung und Spaß in der Sonne ging es in die Isolation. Auch dort gab es mehrere Änderungen in der Organisation, was unsere Finalisten aber nicht wirklich durcheinander bringen ließ. 

Zuerst durften die Mädels und Jungs der Jugend C an der Finalroute an den Start gehen. Korbinian schaffte es als einziger Finalist zum Top und er sicherte sich in beeindruckender Manier den Sieg. Thomas folgte ihm auf dem 3. Platz und Lucas erkämpfte sich den 5. Platz. 

Paula schaffte landete in ihrer Altersklasse mit einer starken Leistung auf dem undankbaren 4. Platz.

Die insgesamt 20 Finalisten in Jugend D waren danach dran. Johanna erreichte den sehr guten 6.Platz, Isabell holte sich ein Stockerlplatz und stand auf dem 2. Platz. Und auch bei den Jungs erreichte Sebastian durch eine starke Leistung einen hervorragenden 6. Platz. 

Rosenheim war also wieder sehr erfolgreich im Wettkampfgeschehen der jungen Kletterer vertreten.
Nach einem mehr als verdienten Eis ging es zufrieden wieder nach Hause.

Ein großes Dankeschön an Bettina, die unser Team sportlich perfekt mit Wissen, Erfahrung und Motivation unterstützt hat.

Weitere Infos findet ihr hier