Ein Plan entsteht

Es war einmal, vor langer Zeit, da hatte die Jugend einen eigenen Raum - einen Jugendraum. Über dem Flötzinger Löchl, zentral in Rosenheim gelegen. Nicht groß, aber eine Eckbank, ein Tisch, ein paar Stühle, Bergbücher, Routenbeschreibungen, Karten, ein Schrank mit Ausrüstung und ein paar alten Haken, Steigeisen und Seile als Wandschmuck. Klein, nicht sehr gepflegt, im Winter saukalt - aber unser. Und doch nicht!

Irgendwann wurde der Raum gekündigt und seitdem behelfen wir uns mit temporär verfügbaren Räumen im Lokschuppen. Ich will nicht undankbar sein. Nein, wir sind sehr dankbar dafür. Aber es ist halt was anderes und lagern kann die Jugend dort auch nichts.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ein Raum muss her. Und mit dem Schwung den unsere aufstrebende Jugend gerade mitbringt, wollen wir einen eigenen Raum schaffen. Noch sind die Vorstellungen vage und doch konkret. Wir brauchen:

  • Sitzgelegenheit für 15 Personen
  • Lagerraum für Kletter- und Skitourenmaterial
  • Kochgelegenheit für Gruppenstunden
  • Atmosphäre für Kreativität
  • Zeitgemäße, nachhaltige Konstruktion inkl. Heizmöglichkeit und sanitäre Einrichtung

Der Ort steht auch schon fest. Es soll bei unserer sektionseigenen Christian-Schneider-Kletterhalle an der Pürstlingstraße sein.

Und jetzt wird es richtig gut. Die Fachhochschule Rosenheim hat mit ihren kreativen und kompetenten Studenten und Professoren bereits Interesse gezeigt, den Planungs- und Umsetzungsprozeß zu begleiten.

Und was noch besser ist! Die Sektion Rosenheim des DAV nutzt die diesjährige Spendenaktion um Gelder für dieses Projekt zu sammeln.

Und was am allerbesten ist! Wir haben bereits 17.200 € für unseren neuen Jugendraum eingesammelt (Stand 23.11.2020). Dafür allen Spendern schon mal ein ganz herzliches Dankeschön!

Wer diese sagenhafte Aktion unterstützen möchte, kann dies natürlich gerne tun:

Zahlungsempfänger: Sektion Rosenheim des DAV
IBAN: DE96 7115 0000 0000 0216 59
Betreff: AK20186

Wir freuen uns über jede Unterstützung!